Effektpedale Teil 2 – Zubehör

In diesem Artikel finden wir heraus, welches Zubehör wir für unsere neuen Effektpedale benötigen.

→ Für mehr Infos zu dem spannenden Thema Effektpedale könnt ihr HIER unseren Artikel lesen

Nummer 1: Stromversorgung

Los geht es natürlich mit der Stromversorgung. Die meisten Effektpedale können zwar über eine 9V Blockbatterie betrieben werden, dies ist aber meiner Meinung nach unpraktisch, da man diese oft wechseln muss und diese auch ohne Voranmeldung ausfallen können. Das kann vor allem auf der Bühne schnell ärgerlich werden. Deshalb empfehle ich die Verwendung eines Netzteils für Effektpedale. Dieses findet bequem auf eurem Pedalboard Platz und bietet einen Stromversorgung für mehrere Effekte.

Donner Gitarre Pedal Netzteil 10 Isolated Ausgang Pedal Power Supply für 9V/12V/18V Effektpedale (DP-1)
Das hier angebotene Netzteil Donner DP-1 bietet hierbei ein rundum Sorglos Paket. Das Netzteil liefert euch insgesamt 10 Ausgänge (7 mal 9V (100mA), 1 mal 9V (500mA), 1 mal 12V (100mA) und 1 mal 18V (100mA)). Zusätzlich zu dem Netzteil erhaltet Ihr 10 Stromkabel für den Anschluss eurer Effektpedale. Die Sicherheit kommt bei dem Donner DP-1 auch nicht zu kurz. Jeder der 10 Ausgänge verfügt über einen eigenen Kurzschlusschutz. So könnt Ihr selbst bei einem Kurzschluss eines Effektpedals, alle anderen weiter verwenden! Zusätzlich verfügt jeder Kanal über eine LED die Anzeigt, ob ein Kurzschluss vorliegt. Durch die kompakten Abmessungen findet das Donner DP-1 auf jedem Pedalboard Platz.

Nummer 2: Pedalboard

Als Nächstes benötigen wir natürlich einen Platz auf dem wir alle Pedale und das Netzteil für die Effektpedale sauber unterbringen können. Hierfür eignen sich Pedalboards. Diese geben euch die Möglichkeit, eure Effektpedale in beliebiger Reihenfolge, ganz nach euren Wünschen aufzubauen. Die meisten Pedalboards verwenden eine Klettfläche für die Anbringung der Pedale. So werden diese sicher gehalten und verrutschen auch bei stürmischen Proben und Auftritten nicht.

Nummer 3: Patchkabel

Abschließend benötigt Ihr noch sogenannte Gitarren Patchkabel. Dies sind kurze Kabel, welche Verwendet werden, um die einzelnen Pedale untereinander zu Verbinden. Da ich ein Freund davon bin, das Pedalboard flexibel zu halten, setze ich auf Kabel anstelle von festen Steckverbindern. Diese sind zwar nützlich, da sie Platz sparen, man ist jedoch nicht so flexibel wie mit beweglichen Kabeln.

 

→ Für mehr Infos zu dem spannenden Thema Effektpedale könnt ihr HIER unseren Artikel lesen

Letzte Aktualisierung am 6.08.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API