6 Tipps für Einsteiger

Einleitung

Auf dieser Seite möchte ich euch 6 nützliche Tipps für den Einstieg in die Welt des Gitarre Spielens geben. Diese Tipps richten sich zwar in erster Linie an Einsteiger die bereits etwas älter sind, können aber auch für jüngere Beginner interessant sein.

Wir kennen es alle: Man nimmt sich vor etwas Neues zu lernen, verliert im Alltagsstress jedoch leider schnell die Motivation oder es mangelt schlicht und ergreifend an Zeit.

Mit diesen 6 einfach zu befolgenden Tipps schafft Ihr es am Ball zu bleiben und euer Ziel zu erreichen.

 

Tipp 1 – Übe fünf Minuten pro Tag

Dieser Tipp wirkt auf den ersten Blick auf Viele verwirrend, aber keine Sorge, ich erkläre euch wie es gemeint ist:

Gerade im Alltag von uns Erwachsenen ist oft viel bereits geplant und durchgetaktet. Hier eine Möglichkeit zu finden, eine volle Stunde für das Üben einzuplanen ist oft schwierig und so wird es Tag für Tag verschoben.

Wenn man sich jedoch als Ziel setzt, die Gitarre jeden Tag mindestens 5 Minuten in die Hand zu nehmen, lässt sich dies viel besser in den Alltag integrieren.

Erfahrungsgemäß kann ich sagen, dass aus den „geplanten“ 5 Minuten dann auch gerne mal 15, 20 oder sogar 30 Minuten des effektiven Übens werden.

 

Tipp 2 – Behalte dein Instrument in Griffweite

Natürlich möchtet Ihr eure Gitarren von allen möglichen Schäden schützen. Deshalb verschwinden viele Instrumente nach dem Üben wieder in Ihren Taschen oder Koffern.

Mein Tipp für euch ist jedoch folgender:

Sucht euch einen sicheren Platz in eurer Wohnung und stellt eure Gitarre dort ab. Somit habt ihr die Gitarre immer griffbereit und könnt somit immer sofort und ohne große Vorbereitung spielen.

Jeder Koffer und jede Tasche die geöffnet werden muss um an euer Lieblingsinstrument zu kommen stellt ein Hindernis und eine mögliche Ausrede da, das Üben zu verschieben.

Ein positiver Nebeneffekt dieses Tipps ist, dass Ihr so einen ganz neuen Blickfang in Eurer Wohnung platzieren könnt, der euch jeden Tag an euer neues Hobby erinnert.

 

Tipp 3 – Dünne Saiten / Niedriger Saitenabstand

Gerade am Anfang fällt es Einsteigern häufig schwer, die Gitarrensaiten zu greifen. Dies liegt oftmals daran, dass die aufgezogenen Saiten zu dick sind, oder der Abstand zwischen Saite und Hals zu groß ist.

Hier lohnt es sich in einem Musikgeschäft eurer Wahl vorbeizuschauen und einen Satz dünnere Saiten zu kaufen. Diese liegen preislich meist zwischen 5,00 € und 15,00 € und erleichtern euch das Greifen der ersten Akkorde ungemein.

Die meisten Musikfachgeschäfte bieten ebenfalls Arbeiten wie das Einstellen des Gitarrenhalses an. Dies ist manchmal erforderlich um den oben bereits erwähnten Saitenabstand zu reduzieren, was wiederum dazu führt, dass sich die Bünde leichter greifen lassen.

Folgende Saitenstärken sind für Einsteiger zu empfehlen:

Akustische Gitarre:  Bei der akustischen Gitarre sind die Saiten in den Stärken .010 oder .012 empfehlenswert

Elektrische Gitarre:   Bei elektrischen Gitarren (E-Gitarren) empfehle ich Seiten mit einer Stärke von  .009 oder .010.

Nähere Informationen und Wissenswertes zu dem Thema Saiten findet Ihr auf unserer Seite Wissenswertes über Saiten

 

Tipp 4 – Finger aufwärmen

Dieser Tipp klingt selbstverständlich, wird aber auch von erfahrenen Gitarristen leider oft vernachlässigt. Bevor Ihr mit komplexeren Übungen beginnt, solltet Ihr euch die Zeit nehmen und einfachere Aufwärmübungen durchführen. So bereitet Ihr eure Finger optimal auf das üben vor.

Eine einfache Übung um die Finger spielbereit zu machen ist diese Tonfolge:

E|-12344321------------------------12344321------------|

B|---------12344321--------12344321--------------------|

G|-----------------12344321----------------------------|

D|-----------------------------------------------------|

A|-----------------------------------------------------|

E|-----------------------------------------------------|

Für die fortgeschrittenen unter euch empfehle ich diese Tonfolge:

E|-14342434------------------------14342434------------|

B|---------14342434--------14342434--------------------|

G|-----------------14342434----------------------------|

D|-----------------------------------------------------|

A|-----------------------------------------------------|

E|-----------------------------------------------------|

 

Letztere ist zwar anfangs nicht einfach zu meistern, bezieht aber den kleinen Finger stark mit ein und verhindert, dass dieser vernachlässigt wird.

Ihr könnt euch aber auch gerne eigene Aufwärmübungen überlegen, welche zu eurem Kenntnisstand und Übungsziel passen.

 

Tipp 5 – Übt mit einem Fokus

Viele Einsteiger kennen es: Man übt einen Song und kann Ihn auch schon größtenteils flüssig spielen, aber diese eine Stelle bereitet einem auch nach dem zehnten Durchlauf noch Schwierigkeiten.

Hier hilft es oftmals den betreffenden Teil isoliert zu betrachten. Das funktioniert sowohl bei Akkorden, als auch bei komplexeren Tonfolgen.

Am Beispiel eines Akkords funktioniert dieser Tipp folgendermaßen:

Ihr nehmt euch den Akkord den ihr erlernen wollt und seht euch an, welcher Akkord unmittelbar davor und direkt danach gespielt wird. Anschließend spielt Ihr diese Akkordfolge Immer und immer wieder (unter Gitarristen nennt man diesen Vorgang „loopen“).

Diese Methode bringt euch den Vorteil, dass Ihr gezielt den Teil des Songs übt, der euch Probleme bereitet und so fokussiert an den Schwierigkeiten arbeiten könnt. Außerdem verliert Ihr so nicht die Lust am Spielen des restlichen Liedes durch ständige Wiederholungen.

 

Tipp 6 – Steckt euch realistische Ziele

Jeder angehende Gitarrist kennt dieses eine Lied, das er unbedingt spielen möchte. Sei es nun „Paradise City“ von Guns’n’Roses oder „Snow“ von den Red Hot Chilli Peppers.

Die meisten dieser „Traumsongs“ haben jedoch eines gemeinsam: Sie sind (selbst für erfahrene Gitarristen) verdammt schwer zu spielen.

Natürlich solltet Ihr euch große Ziele setzen. Es ist aber auch wichtig am Anfang darauf zu achten, dass diese realistisch sind, damit Ihr nicht eure Motivation verliert. Mit mehr Übung wird auch die Auswahl an möglichen Songs wachsen.

Fünf einfache Songs findet Ihr in unserer Liste: 5 einfache Songs für den Einstieg in die Gitarrenwelt

 

Nun wünsche ich euch viel Erfolg bei dem nächsten Mal Üben und hoffe, dass euch meine Tipps weitergeholfen haben.

 

 

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.